Social
RSS facebook youtube
Förderer
Logo Stadt Leipzig - Kulturamt Logo Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Sponsoren
Logo culturtraeer GmbH
Partner
Logo Kreatives Leipzig
Archiv
PERFORMANCE+INSTALLATION
CANDY´S CAMOUFLAGE
OPEN! NOW! LIQUID LOFT (WIEN)

CANDY′S CAMOUFLAGE spielt mit Projektionen des Femininen und dem, was man dafür halten mag. Das Stück ist inspiriert von den frühen Filmen Andy Warhols wie Chelsea Girls.

Eine von Warhols Hauptfiguren Candy Darling wird dabei zu einer Galionsfigur weiblicher Selbstbestimmung. Die Perfomerinnen übertragen Techniken des Film Noir auf die Bühne und hinterfragen trügerische Stereotypen und brüchige Klischees. Das Instrumentarium des Tarnens und Täuschens gibt die Möglichkeit, sich selbst immer wieder aufs Neue zu entwerfen. Die stetige Verwandlung ist hier Grundbedingung, die Mutation Programm.

>>>ENGLISH TEXT<<<
CANDY′S CAMOUFLAGE deploys projections of the feminine, drawing on a psychedelic toolset of disguise and illusion, mutation and metamorphosis.
The Imploding Portraits Inevitable-Series, inspired by the earlier film works of Andy Warhol, especially the use of the split-screen in Chelsea Girls, began with the performances Shiny, Shiny… and False Colored Eyes and changes shape with Candy’s Camouflage. Projections of the feminine – or what one may take for it – are called up; deceptive stereotypes and fragile clichés are put to endurance tests. In CANDY′S CAMOUFLAGE the colourful frenzy of the previous pieces dissolves into the black and white of film noir. What remains are the tools of camouflage and deception, which provide the possibility to create a new self again and again. Constant change, here, is the fundamental principle, mutation’s the game.

>> IN BETWEEN STAGES: Rahmenprogramm OPEN! NOW!

TANZ+PERFORMANCE Stephanie Cumming, Katharina Meves, Karin Pauer CHOREOGRAFIE+KÜNSTLERISCHE LEITUNG Chris Haring KOMPOSITION+SOUNDDESIGN Andreas Berger LICHTDESIGN+SZENOGRAFIE Thomas Jelinek KOSTÜM Julia Cepp THEORIE Stefan Grissemann STAGE MANAGEMENT Roman Harrer PRODUKTIONSLEITUNG Marlies Pucher FOTOS Chris Haring, Loizenbauer. Eine Produktion von Liquid Loft in Koproduktion mit ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival. Liquid Loft wird gefördert von der MA7 Kulturabteilung der Stadt Wien und dem BKA Bundeskanzleramt Kunst & Kultur.

www.liquidloft.at

 

Im Anschluss am Samstag, 30. März 2019 UNGEHEUER OBEN PARTY mit DJ Alekz Mulder DJ Peace Deaf

LOFFT, Saal - 30.03.2019 , 22:00 Uhr - 16/11 EURO - im Anschluss UNGEHEUER OBEN PARTY mit DJ Alekz Mulder + DJ Peace Deaf LOFFT, Saal - 31.03.2019 , 18:00 Uhr - 16/11 EURO - mit PUBLIKUMSGESPRAECH
''